PflegeZimmer

Gefunden in Jena: Deutschlands beliebtester Pflegeprofi

Der Beliebtheitswet­tbe­werb „Deutsch­land beliebtester Pflege­profi“ hat sein Finale gefun­den und der bun­desweite Gewin­ner kommt aus Jena: Die Sta­tion der Kinderonkolo­gie der Uniklinik Jena.

Der Ver­band der pri­vat­en Krankenkassen hat­te dieses Jahr zu diesem Beliebtheitswet­tbe­werb aufgerufen, an dem sich einzelne Pflege­fachkräfte oder Pflegeteams beteili­gen kon­nten. Das Umfeld kon­nte dann für „sein“ Team oder Pflege­fachkraft seit dem Früh­jahr voten. Zuerst wur­den Lan­dessieger bes­timmt und seit dem Som­mer die bun­desweit­en Final­is­ten der Län­der untere­inan­der. Eine span­nende Geschichte für das Image der Pflege.

Beliebt und heterogen

Ich selb­st bin kein großer Fan von Beliebtheitswet­tbe­werbe, da es für mich immer den Geschmack des Ver­gle­ichens mit sich trägt. Ver­gle­iche unter einan­der kön­nen schnell hinken. Wenn ich Pflegekräfte bei uns im Inten­sivZ­im­mer ver­glich, urteilte ich früher zu schnell. Als ich lernte, immer zu ver­suchen, erst­mal ohne den inneren Kri­tik­er zu schauen und mit Geduld über län­gere Zeit, zeigten sich mir die Einzel­nen aus dem Team mit ihren indi­vidu­ellen Stärken. Heute kann ich auch dadurch viel klar­er die per­sön­liche und fach­liche Entwick­lung der einzel­nen Pflege­fachkräfte erfahren und sicher­er begleit­en.

Leben.Pflege.Werte. gute Pflege ver­hin­dert Kranken­hausaufen­thalte

Ich erlebe in unserem Team die unter­schiedlichen Stärken bei den einzel­nen Pflege­fachkräfte mit Dankbarkeit. Am deut­lich­sten wird es mir, wenn Linn in Schul­pro­jek­ten oder Ferien­spie­len teil­nimmt — dadurch, so mein Ein­druck, wer­den diese zu einem beson­deren Erleb­nis für alle Beteiligten. In der Rückschau auf diese Pro­jek­te ist dies wie ein Geschenk.

Autor

Mein Name ist Dirk Strecker und ich bin als "eingetragene" Pflegeperson tätig und begleite Selbsthilfe-Webprojekte. Vor Ort im Leben wirke ich mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeite ich als Koordinator beim Thüringer Kinderhospizdienst und war mehrere Jahre in der Leitung der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.