PflegeZimmer

Gefunden in Jena: Deutschlands beliebtester Pflegeprofi

Der Beliebtheitswettbewerb „Deutschland beliebtester Pflegeprofi“ hat sein Finale gefunden und der bundesweite Gewinner kommt aus Jena: Die Station der Kinderonkologie der Uniklinik Jena.

Der Verband der privaten Krankenkassen hatte dieses Jahr zu diesem Beliebtheitswettbewerb aufgerufen, an dem sich einzelne Pflegefachkräfte oder Pflegeteams beteiligen konnten. Das Umfeld konnte dann für „sein“ Team oder Pflegefachkraft seit dem Frühjahr voten. Zuerst wurden Landessieger bestimmt und seit dem Sommer die bundesweiten Finalisten der Länder untereinander. Eine spannende Geschichte für das Image der Pflege.

Beliebt und heterogen

Ich selbst bin kein großer Fan von Beliebtheitswettbewerbe, da es für mich immer den Geschmack des Vergleichens mit sich trägt. Vergleiche unter einander können schnell hinken. Wenn ich Pflegekräfte bei uns im IntensivZimmer verglich, urteilte ich früher zu schnell. Als ich lernte, immer zu versuchen, erstmal ohne den inneren Kritiker zu schauen und mit Geduld über längere Zeit, zeigten sich mir die Einzelnen aus dem Team mit ihren individuellen Stärken. Heute kann ich auch dadurch viel klarer die persönliche und fachliche Entwicklung der einzelnen Pflegefachkräfte erfahren und sicherer begleiten.

Leben.Pflege.Werte. gute Pflege verhindert Krankenhausaufenthalte

Ich erlebe in unserem Team die unterschiedlichen Stärken bei den einzelnen Pflegefachkräfte mit Dankbarkeit. Am deutlichsten wird es mir, wenn Linn in Schulprojekten oder Ferienspielen teilnimmt – dadurch, so mein Eindruck, werden diese zu einem besonderen Erlebnis für alle Beteiligten. In der Rückschau auf diese Projekte ist dies wie ein Geschenk.

Autor

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.